EAN-Code Suche: Produkte überall finden

  amazon logo

Sie wollen eine EAN-Nummer suchen?
Dann geben Sie die EAN einfach in das Formularfeld hier über diesem Text ein!

Was ist eigentlich die EAN? Eine EAN (European Article Nummer) findet man heute auf allen Produkten im Handel. Im Jahr 2009 wurde der EAN-Code in GTIN (Global Trade Item Nummer) umbenannte, wobei die Bezeichnung EAN-Nummer im Sprachgebrauch weitgehend geblieben ist. Der im Regelfall 13-stellige EAN-Code steht zum Beispiel auf Lebensmitteln, Elektronikgeräten, Schreibwaren und Bekleidung. Dabei findet man den maschinenlesbaren Barcode gut sichtbar auf jeder Verpackung, um eine unnötig lange EAN-Suche etwa an einer Supermarktkasse zu verhindern.

EAN Code

Beispiel für einen EAN-Code

Mit einer EAN-Nummer kann man ein Produkt international eindeutig zum Beispiel über eine EAN-Suche identifizieren, weil jeder Barcode nur einmal vergeben wird. In Deutschland werden die EAN-Codes von der GS1 Germany GmbH verwaltet. Hier kann man auch einen EAN-Code beantragen. Ein einheitlicher Barcode bringt für Kunden und Handel eine Reihe von Vorteilen. Artikel können ohne großen Zeitaufwand an der Kasse gescannt werden und es ist mehr keine Preisauszeichnung notwendig. Ebenso erleichtern die einheitlichen EAN-Nummern sämtliche Bestellvorgänge.

Die Zusammensetzung einer EAN-13

Eine Standard-EAN-Nummer besteht immer aus 13 Ziffern, die ohne Bindestriche zusammen geschrieben werden. Ein EAN-Code setzt sich aus vier Bestandteilen zusammen, wobei Teil 2 und 3 eine unterschiedliche Länge haben können.

Teil 1 Zahlen 1 bis 3 Ländercode mit dem Präfix 400 bis 440 für Deutschland
Teil 2 Zahlen 4 bis 9 Durch die GS1 Germany vergebene Unternehmensnummer
Teil 2 Zahlen 8 bis 12 Durch ein Unternehmen zu vergebene Artikelnummer
Teil 3 Zahl 13 Prüfziffer zur Überprüfung der formalen Richtigkeit der EAN

Ein EAN-Code besteht am Anfang aus dem Präfix 400 bis 440 für Deutschland. So kann man auch ohne EAN-Suche deutsche Produkte schnell erkennen. Den zweiten Teil der EAN stellt die Unternehmensnummer dar, die aus 4 bis 6 Nummer besteht. Bei Teil 1 und 2 spricht man auch von einer Basisnummer, welche von der GS1 Germany GmbH vergeben wird und eine feste Zahlenfolge darstellt. Danach folgen 3 bis 5 Stellen der Artikelnummer. Umso kürzer die Basisnummer ist, umso mehr Artikelnummern kann ein Unternehmen vergeben. Die letzte Zahl stellt die Prüfziffer dar, mit welcher die formale Richtigkeit einer EAN berechnet wird.

Neben der EAN-13 gibt es die EAN-8. Die Kombination aus 8 Zahlen ist für kleine Artikel gedacht, wo eine EAN-13 mehr als 25% der Fläche einnehmen würde. Die EAN-8 besteht aus einem Länderpräfix (2 bis 3 Stellen), einer Artikelnummer (4 bis 5 Stellen) und der Prüfziffer (1 Stelle). Auch diesen Barcode muss man ohne aufwendige EAN-Suche schnell auf dem Artikel finden können. Neben der EAN-8 gibt es weitere Ausnahmen bei der Kennzeichnung von Produkten. Dazu gehören die Instore-Artikelnummern mit einem speziellen Präfix, die man in Supermärkten für vor Ort abgewogene Lebensmittel nutzt. Ebenso erfordern Bücher (ISBN) und Zeitschriften (ISSN) eine zusätzliche Kennzeichnung.

EAN-Suche – Produkt weltweit eindeutig identifizieren

Mit unserer kostenlosen EAN-Suche können Sie einen Artikel eindeutig identifizieren. Geben Sie einfach eine EAN-13 oder EAN-8 ohne Leerzeichen in das Suchfeld ein. In kurzer Zeit liefert Ihnen die EAN-Suche das gewünschte Ergebnis. Gerne können Sie nacheinander mehrere EAN-Nummern in das Suchfeld eingeben. Wir nennen Ihnen zum gesuchten Produkt immer einen Preis, wodurch Sie die EAN-Suche auch zum Vergleichen von Preisen nutzen können.

2 Responsesso far.

  1. Gerd MERHOF, Osnabrück sagt:

    Hallo,
    das hört sich ja theoretisch sehr gut an !
    Aber dennoch kann ich meine an einem LCD Fernseher angebrachte Nummer (definitiv kein Ablesefehler) eingeben und es fogt KEIN Ergebnis.
    ( hier EAN: 4260036430738 )

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>